Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Januar 2019

DZ: Sharing nach technischer Residenz

17. Januar, 18:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

SIMONE AUGHTERLONY Simone Aughterlony hat im Januar eine technische Residenz in der Dampfzentrale Bern. Im Sharing bietet sie Einblick in ihre neue Arbeit «Maintaining Stranger». In einer künstlichen Wüstenlandschaft thematisiert Aughterlony darin die Begegnung mit Fremdheit. Entfremdung wird zu einem Ort, von dem aus Strukturen wie Familie, Nationalstaaten und sogar die intime Beziehung hinterfragt werden.. Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche Sharings bieten einen Einblick in Schaffensprozesse von Künstler*innen, die zurzeit in der…

Mehr erfahren »

«Fashion»

18. Januar, 20:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

von Pink Mama Theatre Dieses Cross-Over-Projekt beginnt als begehbare Ausstellung, welche den Zuschauer durch die Räumlichkeiten der Dampfzentrale begleitet. Der zweite Teil findet auf der Bühne statt. Das abendfüllende Kunstwerk illustriert Mode als Aspekt menschlicher Kultur, Nacktheit dagegen als reine Natur. Seitens unserer Gesellschaft wird diese Natur, unser eigenes Fleisch, als Sünde verstanden. Und Mode als ihr moralischer Retter? Die Dichotomie von Kultur und Natur wird von den elf Darstellenden souverän illustriert, um dann mit einem gewaltigen Knall zu kollidieren.…

Mehr erfahren »

«Fashion»

20. Januar, 18:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

von Pink Mama Theatre Dieses Cross-Over-Projekt beginnt als begehbare Ausstellung, welche den Zuschauer durch die Räumlichkeiten der Dampfzentrale begleitet. Der zweite Teil findet auf der Bühne statt. Das abendfüllende Kunstwerk illustriert Mode als Aspekt menschlicher Kultur, Nacktheit dagegen als reine Natur. Seitens unserer Gesellschaft wird diese Natur, unser eigenes Fleisch, als Sünde verstanden. Und Mode als ihr moralischer Retter? Die Dichotomie von Kultur und Natur wird von den elf Darstellenden souverän illustriert, um dann mit einem gewaltigen Knall zu kollidieren.…

Mehr erfahren »

DZ: Sharing nach technischer Residenz

25. Januar, 17:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

Company Idem Ausdrucksstarke Bewegungen, Energie und Dynamik kennzeichnen den Stil und die Sprache der company Idem. Die Gründer, Clément Bugnon und Matthias Kass, kombinieren verschiedene zeitgenössische Tanzrichtungen und entwickeln mittels Tanz, Theater, Musik und Akrobatik poetisch-imaginative Performances. Inhaltlich widmet sich die Kompagnie existenziellen Themen, ohne aber deren Komplexität zu vereinfachen oder zu vernachlässigen. Im Sharing zeigen sie Ausschnitte ihrer neuen Produktion «Three Ages». Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche Sharings bieten einen Einblick…

Mehr erfahren »

«Rinjin»

26. Januar, 19:00
Stadttheater Biel, Burggasse 19
Biel, 2502 Schweiz
+ Google Karte

T42dance – Choreografie/Tanz: Koto Aoki, Misato Inoue, Félix Duméril Mit «Rinjin», japanisch der Begriff für eine surreale, verlassene Zeltstadt, entführt die Compagnie T42dance in Geschichten rund um das Phänomen Nachbarschaft. Sind wir selbst Beobachter oder werden wir beobachtet? Wie lebt jede/r Einzelne und wie verhält man sich, sobald andere plötzlich in nächster Nähe ihren Alltag, ihre Routinen leben? Während sich Individuen im Noman’s-Land der globalisierten Welt machtlos fühlen, kann im Kosmos Nachbarschaft jede und jeder jemand sein, dessen Stimme zählt –…

Mehr erfahren »

«Rinjin»

27. Januar, 19:00
Stadttheater Solothurn, Theatergasse 16-18
Solothurn, 4500 Schweiz
+ Google Karte

T42dance – Choreografie/Tanz: Koto Aoki, Misato Inoue, Félix Duméril Mit «Rinjin», japanisch der Begriff für eine surreale, verlassene Zeltstadt, entführt die Compagnie T42dance in Geschichten rund um das Phänomen Nachbarschaft. Sind wir selbst Beobachter oder werden wir beobachtet? Wie lebt jede/r Einzelne und wie verhält man sich, sobald andere plötzlich in nächster Nähe ihren Alltag, ihre Routinen leben? Während sich Individuen im Noman’s-Land der globalisierten Welt machtlos fühlen, kann im Kosmos Nachbarschaft jede und jeder jemand sein, dessen Stimme zählt –…

Mehr erfahren »

«REVOLUTION DADA»

31. Januar, 20:00 - 2. Februar, 20:00
Brückenpfeiler, Dalmaziquai 69
Bern, 3005 Schweiz
+ Google Karte

Tanz-Theatervorstellung der «ROTES VELO» Kompanie, aus St. Gallen Do, 31. Januar, 20:00 Uhr Fr, 01. Februar, 20:00 Uhr Sa, 02. Februar, 20:00 Uhr Eingebettet im Geist der Gruppe Künstlerinnen, die vor 103 Jahren CABARET VOLTAIRE gründeten, begibt sich das Team in das epische Abenteuer, eine neue Welt neu zu erdenken und zu erschaffen. Wenn die Rotes Velo Kompanie die Intuition über die Vernunft stellt, zielt sie darauf ab die Bühne mit einem Delirium von Bildern, Szenen und Ereignissen zu füllen. Dada…

Mehr erfahren »

Februar 2019

DZ: Sharing nach technischer Residenz

3. Februar, 14:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

Lucía Baumgartner Die künstlerische Leiterin von inFlux, Choreografin und Tanzpädagogin Lucía Baumgartner versteht choreografisches Arbeiten als Schulterschluss von Tanz, Theater, Musik und Architektur. In ihren sparten- und generationenübergreifenden Produktionen geht sie den scheinbaren Gegensätzen auf den Grund: das Wesentliche und das Triviale, Alter und Jugend, Traum und Wirklichkeit. Während ihrer Residenz in der Dampfzentrale Bern gibt sie in einem Sharing Einblick in ihre generationenübergreifende Arbeit «Umwerfend Standhaft». Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche…

Mehr erfahren »

DZ: Sharing nach technischer Residenz

8. Februar, 18:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

Éolienne Éolienne ist ein zeitgenössisches Tanzkollektiv bestehend aus Nora Werren, Lisa Lareida, Andreas Lareida und Stefanie Olbort. Für die Inszenierung ihrer emotional suggestiven Welten suchen sich Éolienne sehr spezifische Orte, die sie in Lichtdesign und originale Livemusik kleiden. Ihre Tanz-Erzählungen über das Menschsein finden ihre Inspiration in der Welt des Unterbewusstseins, des Traums und der Instinkte. Als Teil ihrer Residenz in der Dampfzentrale Bern zeigen sie im Rahmen eines Sharings Ausschnitte aus «#Syntheten», das im März 2019 Premiere feiern wird.…

Mehr erfahren »

DZ: Sharing nach technischer Residenz

15. Februar, 18:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

Vera Stierli & Cindy Hammer Die Tänzerin und Choreografin Vera Stierli versteht sich vor allem als Bewegungs-Forscherin. Ihre Recherche ist vom menschlichen Körper wie von somatischer Arbeit und von der Abstraktion, Dekonstruktion und Transformation von Bewegungen inspiriert. Während ihrer Residenz entwickelt sie zusammen mit der Choreografin Cindy Hammer das Solo «Blood Drive», das im Rahmen der Choreografie-Plattform der Dampfzentrale Bern «trial & error» entstand, zum Duett «Blood Drive Vol. 2» weiter. Ergänzend zu ihrer Recherchearbeit werden die beiden Künstlerinnen ein…

Mehr erfahren »

DZ: Sharing nach technischer Residenz

28. Februar, 18:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

Nicole Beutler Die Choreografin Nicole Beutler taucht in «4: STILL LIFE» in die Tanzgeschichte ein und destilliert daraus die Essenzen aus unterschiedlichen Stilen von Tanzduetten zwischen den Geschlechtern. In einem Sharing zeigt sie Ausschnitte aus dem Werk, das von verbindenden Ritualen, Führenden und Folgenden, Verschmelzung und Kampf, Distanz und Intimität lebt. Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche Sharings bieten einen Einblick in Schaffensprozesse von Künstler*innen, die zurzeit in der Dampfzentrale Bern proben. In…

Mehr erfahren »

März 2019

DZ: Sharing nach technischer Residenz

8. März, 18:00
Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47
Bern, 3005
+ Google Karte

Ilona Petra Siwek Inspiriert durch die Bewegungssprache von Mats Ek, forschend im Spannungsfeld zwischen Tanz und Theater, sucht Ilona Petra Siwek in ihrem ersten Solostück eine mögliche Verschmelzung von konkreter und abstrakter Ebene, von Sichtbarem und Unsichtbarem. In Zusammenarbeit mit den Musiker*innen Nicolas Engel und Mathilde Bigler stehen während des Sharings in der Dampfzentrale Bern einzelne Teile des Stücks im Vordergrund. Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche Sharings bieten einen Einblick in Schaffensprozesse…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren